Bewerbung

Bild: Hände an Tastatur
Günther Klemens © Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH

Sich für eine Fortbildung oder Hospitation bewerben Vorgehen

Im Programm "Care for Chronic Condition" fördert die Robert Bosch Stiftung GmbH fachbezogene Fortbildungen und Hospitationen im Ausland. Sie sind in der Versorgung chronisch und mehrfach erkrankter Menschen tätig und möchten sich gezielt fortbilden? Und: Sie sind an einem fachlichen Austausch mit Kollegen im Ausland interessiert? Dann bewerben Sie sich hier! Online! Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Hier bewerben
Bild: Frau am Telefon
Günther Klemens © Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH

Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen zur Ihrer Bewerbung oder ganz allgemein zum Bewerbungsverfahren? Sie benötigen Unterstützung bei der Suche nach einer für Sie geeigneten Fortbildung oder Hospitation im Ausland? Dann sprechen oder schreiben Sie uns an. Wir unterstützen und beraten Sie.

Kontakt aufnehmen

Voraussetzung und Bewerbung

Für eine Förderung einer Fortbildung oder Hospitation im Ausland können sich Fach- und Führungskräfte aller Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen bewerben. Voraussetzung ist: Sie sind an der Versorgung von Menschen mit chronischen und mehrfachen Erkrankungen beteiligt. Dazu zählen beispielsweise Fachleute in der Pflege und in Therapieberufen, Ärzte, Sozialarbeiter, Pharmakologen, aber auch Experten für Telemedizin. Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch interprofessionelle Teams bewerben.

Bewerbungen mit eigenen Vorschlägen können in folgenden Ausschreibungsphasen eingereicht werden: 01.07. bis 31.08.2019, 01.10. bis 30.11.2019 sowie 01.01.2020 bis 29.02.2020. Bei Bewerbungen auf von CfCC vermittelte Bildungsaufenthalte, beachten Sie bitte die bei dem Angebot angegebene Ausschreibungsfrist.

Zu den Angeboten

Bewerberauswahl und Förderung

Innerhalb von vier Wochen nach Ablauf einer Ausschreibungsfrist werden Teilnehmende von einem Fachgremium ausgewählt. Sie erhalten in einem Schreiben eine Teilnahmeerklärung sowie die Bewilligungsbedingungen für das Programm. Die Förderung umfasst einen finanziellen Zuschuss zu Hospitations-, Seminar- und Kongressgebühren sowie einen Zuschuss zu Reise- und Aufenthaltskosten. Außerdem ist eine Beratung zu inhaltlichen und organisatorischen Fragen während des gesamten Förderprozesses enthalten.

Im Rahmen der Nachbereitung findet ein Transferworkshop statt, der ebenfalls bezuschusst wird. In einem Abschluss-Symposium werden die gewonnenen Erkenntnisse einer breiten Fachöffentlichkeit präsentiert.

Wissenstransfer

Auslandsaufenthalt und Nachbereitung

Zur Vorbereitung Ihrer Fortbildung oder Hospitation im Ausland möchten wir Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben. Die Hinweise sollen Sie dabei unterstützen, sich bestmöglich auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten.

Bitte beachten Sie: Die Organisation von Unterkünften und der Reise selbst wird nicht vom Projektteam CfCC übernommen. Sie werden von den Teilnehmern selbstständig organisiert.

Zur Nachbereitung des Aufenthaltes und zur Erstellung eines Abschlussberichts haben wir eine Vorlage für Sie zusammengestellt, die Sie ausdrucken können.

Mehr erfahren
Hier bewerben

FAQHäufig gestellte Fragen

zeige alles

Für eine Förderung einer Praxis- oder Bildungsmaßnahme im Ausland können sich Fach- und Führungskräfte aller Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen bewerben. Voraussetzung ist: Sie sind an der Versorgung von Menschen mit chronischen und mehrfachen Erkrankungen beteiligt.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an+49 (0)711 8101 6221
Schreiben Sie unsberatung@cfcc-programm.de
Kontaktieren Sie unsKontakt